Zack, Januar vorbei!

Selten ist ein Januar mit so viel Schönem durchgeflitzt und auch im Februar folgen FreuMichDrauf’s. So geht einem das Doofe umso leichter vonne Hand, nicht wahr?

Den Dom steht’s im Blick gehalten, vorfreudig dem Hockerliebling 2014 begegnet und ‘nem Hahn im Museum Ludwig.

Zwischen Passagen Hände gewärmt, Augen mit Messe beglückt und Ohren bei der Cologne Music Week gespitzt.

Kunst, dem Menschen so nah …, Abschied genommen und Flockenweiß genossen.

Stoffefummeln bei der Heimtextil Messe, Gaumenträumchen erinnert und Sitzparade bei Thonet.

Möbelliebe bei 23qm Stil, Bettenglück im Belgischen Haus und ein selten buntes Potpourri an Schmerzen weggeschluckt.

Bestes Besteck für die Hand entdeckt, schönes Textil für Gemütlich gefunden und feines Glas zum Munden.

Tage voll mit Pfützen-, Wandteller und Nachthafenglück. Geht doch!

Die Schale musste mit, das Foto am liebsten auch, aber Tuk samt schönen Worten bleibt wo es ist.

Fadenweg, Hasenplatz und Farbeneck beim Lichtfestival.

Auch dank Johan und Annemarie stimmungsvoll Gent genossen, mit Christopher, Juli und Fee in der Superette geklönt und noch mehr Licht im Designmuseum gefunden.
Schüss Januar + auf einen guten Februar! M 🙂

7 Kommentare

  1. Das ist ja mal ein gelungener Rückblick und ein interessant zu lesender Blog!
    Da werde ich wohl öfter vorbeischauen.
    Liebe Grüße
    Gaby

  2. ein selten buntes potpourri an schmerzen weggeschluckt…

    wow, was für poetische worte für wahrhaft fiese momente.
    ich hoffe die schmerzen sind endgülig vergangen und es geht dir besser…

    gnaz liebe grüße
    julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.