Vasen3knick

Ich mag das 3geknickte! Die Paper Vase Cover entdeckte ich bei meinem letzten Besuch in Amsterdam. Sie ist von Pepe Heykoop für Tiny Miracles Foundation entworfen und ich habe sie im store without a home. erworben, toller Laden! Ähm… das ist KEIN sponsored post, ich mag’s einfach + die verlinkten Seiten lohnen einen Besuch, falls Ihr sie nicht kennt!

Nun. Während die Ecken als Gebilde durch mein Heim wandern, sind sie aktuell ihrem eigentlich Zweck zugeführt, mit 3 Blüten bestückt.

Mitgemacht beim Holunderblütchen und Ihrem Friday-Flowerday, dem Tag der Schnittblumenstilllebenarrangements → KLICK

Ein 3-faches Hossa auf ein schönes Wochenende!
Eure Minza (die heute nur 3 x kurz arbeiten muss)

Und sonst – spannen sich die Dreiecke im Regal.

17 Kommentare

  1. Perfekt im Eck die vielen Dreiecke wie das Faltprinzip. Von dieser Statik deiner Vase und der Formgebung bin ich fasziniert. Schwarz mit den reduziert blumigen sieht toll aus. Lieben Gruß zu dir Iris.

  2. *grins* ich muss zugeben, die dreiecke im regal gefallen mir am allerbesten…
    hat irgendwie was von einem architekturmodell!

    liebe grüße und einen schönen start ins wochenende,
    julia

  3. Ganz tolle Entdeckung, die Du mit der Vase gemacht hast. So schlicht und elegant, stellt jede Einzelblüte ins Rampenlicht!
    Schönes Wochenende wünscht
    Claudine

  4. Das Original ist um Welten schöner, ich habe mir zwei Vasenhüllen nach Pepe selbst gefalzt. Gerne würde ich die von Pepe Heykoop einmal in die Hand nehmen.
    Herzliche Grüße, Cora

  5. Ja, die Vase ist toll und du hast die perfekten Blüten für sie ausgesucht , liebe Minza !!!
    Viele herzliche Grüße und ein hoffentlich sonniges Wochenende, helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.