The PhotoBookMuseum

Endlich war es soweit. Endlich hin zum PhotoBookMuseum auf die Schäl Sick nach Köln-Mülheim ins Carlswerk. Ein bisschen früher waren wir da, zum Rumgucken, und wie immer bin ich verliebt in Fabrikgelände die Spuren der Arbeit zeigen und Neues beherbergen (ehemalige Produktionsstätte für Fahrdrähte, Freileitungsseile, Leitungsdrähte, Starkstromkabel). Restaurant, Büroräume, Lagerhallen, Produktionsstätten und das Schauspiel Köln beleben das Areal.

Ab ins Museum. Photos an den Wänden, Photobücher auf Palettentischen, Ausstellungsräume in Containern, bunte Tauben, Schwarz-Weißes die Rampe hinab, Photoalben in Frottee und eine Dunkelkammer zeigt das Handwerk der Photographie.

Da ich selber nicht so bewandert bin in der Kunst der Photographie, nur eine kleine Anzahl von Photobüchern mein eigen nennen darf, war es gold wert die Führung mitzumachen. Sehr informativ, gespickt mit Anekdötchen und ansteckender Begeisterung und sehr zum Lachen dank Initiator Markus Schadens humorig kölscher Art.


Die große Rampe hinab, sind im Untergeschoss an Betonpfeilern die Fotos der Ausstellung “Köln 5.30 Uhr” von Chargesheimer und an die Wand projiziert sieht man die Bilder des Fotowettbewerbs zu dem Motto. Unter den Gewinnern, sowie im Buch, gleich drei mal, mein Knipsfreund La Lumière du Loup.

Die Fotografie “Beverley Boulevard and LaBrea Avenue” (1975) von Stephen Shore, Ikone der neueren Farbfotografie, ist Ausgangspunkt für “The La Brea Matrix“. Sechs deutsche Fotografen untersuchten anhand des Ausgangsbildes Einflüsse der Fotografie, das Festhalten von Geschichte, …   

An der 1:1 Rekonstruktion des einstigen Café Lehmitz’ (Reeperbahn, Hamburg) sieht man Momente, geschaffen durch seine Gäste. Woanders nicht willkommen, schufen Obdachlose, Kriminelle, Huren, Trinker, … eine einzigartige Atmosphäre in der die Hoffnung zuletzt stirbt; von Anders Petersen festgehalten.

Die Ausstellung wurde um eine Woche verlängert (yay!) + ich empfehle jedem der noch nicht da war hinzugehen und an einer Führung teilzunehmen. 

So. Angefixt mit neuem Blick. Ich gehe jetzt Fotoalbenbücher gucken.
Schüss 🙂 Minza

The PhotoBookMuseum
Carlswerk
Schanzenstraße 6-20
51063 Köln-Mülheim
19. August – 12. Oktober 2014
Di – Do + So 10-18 Uhr
Fr + Sa 10 – 23 Uhr
Eintritt 10 Euro

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.