one night stand + one golden night

Kennt Ihr das – wenn Ihr nicht genau wisst, ob Ihr es nach einer Nacht bereut oder es vielleicht eventuell eine kleine große Liebe werden könnte?

Sie ↓ dürfen zum Frühstück bleiben und mindestens bis zum nächsten Sommer!

↑ Meine Schuhe:

Vorgestern im Lagerverkauf bei den Tausend fliegenden Fischen entführt.

↑ Mein Frühstück:
Vom überdachten Balkongartenliegeplatz aus, eingemummelt in Decken, mit dampfendem Tee in den Händen, liebe Grüße (endlich mal wieder (!), nach freiwilliger und Klapprechnerkaputtzwangsauszeit) in die Runde bei Ninja!

↑ Meine Gedanken:

Wehmütig denke ich an den goldenen Himmel der letzten Woche zurück. Mit Kreuz, heißt: “Nehm’ ich, mein Abend!” + mit herzlichen Grüßen zu Katja!

↑ Meine Abendgarderobe:
Bohème Sauvage, die Nacht im Goldstaub lädt ein! Ganoven und frivole Mädchen, Damen und Gentleman bei Roulette und Burlesque, mit Genipp am Absinth swingend die Nacht vergolden, Walzer tanzend bis in den Morgen. .. Ick froi mir!

Hochachtungsvoll mit galantem Gebütz aus Colonia,

Ihr Fräulein Minza

17 Kommentare

  1. WOW…was für Schuhe…was für ein Blick in den Himmel – in die Ferne…
    Und in DER Abendgradobe kann ja wohl das Wochenende nur der OBERBRÜLLER werden…
    Viel Spaß dabei !!!

  2. Frl. Weltenbummlerin ist zurück, mit Hammer-Prinzessinen-Ballerinas…einen Himmel, zum darin eintauchen…und einem sensationellen Abendoutfit, wo ich abends nur zu gerne mal Mäuschen spielen würde…;)… schön hast du's bei dir…
    zu guter Letzt wünsch ich dir einen unvergesslichen Abend…
    liebst Uli – die Kramerin

  3. In meinem Ohr macht sich eine Swing-Melodie breit. Ich wippe mit dem Fuß und sehe dich vor mir. Es scheint unvergesslich gewesen zu sein! Und dein Outfit halsverdrehend!

  4. Schöne Bilder! Deinen Balkongartenliegeplatz würde ich sofort nehmen (samt "Sammeltasse") & das ganze warme Geglitzer könnte mir auch gefallen…
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft!
    Astrid

  5. Bis ich Deins kannte, dachte ich immer, es könne kein Gefunkel geben, das mich reizen könnte. Aber dein Sternenstaubkleid, das Funkelkissen und das Meergeglitzer lassen mich erahnen, dass ganz tief drin in mir doch ein Funkelmädchen steckt – wenn es nur an den richtige Stellen und auf die rechte Art glitzert.

    Herzlich, Katja

  6. Liebe Frau Minza, dieser Post ist der Hammer! Die Schuhe: jaaaaaaaa! Der Balkonplatz: ich schmelze dahin! Der Himmel: sehnsuchtsvoll! Das Outfit: ein Luder wer böses denkt :-)!

    Gehaltvollen Abend wünsche ich Dir, schmerzfreies Erwachen am morgigen Sonntag (huiii, der Absinth),
    allerliebst,
    Steph

  7. allerfeinst! ich applaudiere dem feinen gewand – três chic! es fehlt aber noch der kopfschmuck von madame boulanger (bitte heute bei mir vorbeischauen – es passt so gut!).
    dein geglitzer in form von kissen, schuh und tässchen könnt ich auch verfallen, zu hübsch alles – und dann noch auf dem herbstbalkon!
    liebe grüße von mano

    • Madame Boulanger hätte ich gerne getroffen in der Goldstaubnacht. Ein bisschen Swing, eine Runde Roulette, ein Blick zu den kecken Mädchen und galanten Herren…

      Vielleicht hätte ihr mein Kopfschmuck gefallen!? Die Federn fanden Halt an Dutt und gelegten Locken. 🙂

  8. ich bin sicher, du warst eine der schönsten damen dort! mme boulanger hätte deinen kopfschmuck bestimmt kopiert und bei hagenberger verkauft! 😉 mano

  9. Ach hier ist es ganz nach meinem Geschmack.Hier wird getanzt,gelacht,sich schön gemacht.Ganz meine Farben,ganz mein Humor…yep,bis demnäxt…:-)l.g Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.