imm cologne 2013

Virtuell glücklich gesättigt von den Passagen ging es mit großer Vorfreude zur Möbelmesse. Was kann es Schöneres geben als mit ähnlich “Wohnsinnigen” durch die Hallen zu streifen!? Es begann mit dem SoLebIch-Brunch und endete mit vielen herzlich menschlichen und wohnlichen Eindrücken!
natur
Verschiedene sanfte Blautöne erobern das Wohnen, kombiniert mit Grau- und Beigetönen. Assoziationen zur Natur, zu Wasser / Himmel / Strand / Sand / Kiesel liegen nahe.
Es ist soweit! Pflanzenampeln ziehen wieder ein, Topfpflanzen und begrünte Wände, naturbelassene Holzelemente, bedruckte Stoffe mit Motiven aus Flora und Fauna und bepflanzte Lampen machen’s grün.
→ Bsp. “Das Haus” Luca Nichetto, Piure, Moroso
pastell
Pudrige Pastelltöne dominieren, fein akzentuiert mit Neon oder kombiniert mit Glanzstücken.
→ Bsp. Charlotte Lanzelot, muuto

metall
Silber wird um Gold und Messing ergänzt; hochglänzend, matt, mit Patina.
→ Bsp. David Derksen Design, Sophisticated Living (dieses Soooofaaaa ♥)
struktur
Strukturen und Materialwechsel sorgen bei unifarbenen Polstermöbeln und Schrankfronten für den zweiten Blick!
→ Bsp. Kettnaker, “Das Haus”

geometrie
Gefallen haben mir die “kleinen feinen Ideen” am Rande (die Hersteller die wortwörtlich am Rande in kleinen Abteils sitzen). Schlank markant umfassende Geometrien, das Spiel mit Licht und Schatten, feine Linienführungen werden zum konstruktiven Tragwerk.
→ Bsp. [D³] Design Talents, e15, dua-collection, neue tische berlin

Das war’s! 🙂 LG Minza

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.