Ich mach’ blau mit Urbanara [Werbung]

… und bin ein Glückspilz!

Wie lange träume ich schon
von einem Bettüberwurf!? So einer für den das Abdecken meines 2x2m-Betts
ein lässiger Klacks ist!? Sehr lange. Wie lange habe ich danach
2.Hand gesucht? Sehr sehr sehr lange. Und dann kam die
Kooperationsanfrage von Urbanara, ein Onlineshop für Wohntextilien und Accessoires. “Klar, Urbanara!” Wieso ich ausgerechnet da noch nicht geschaut hatte – ich weiß es nicht. Das Herz hüpfte, denn ich mag die Philosphie und Produkte. 

Also, Achtung Achtung, ich mache hier gerade Werbung! Und ich persönlich schätze diese Art der Empfehlung sehr. Wo gute Marken auf Massenkompatibilität und gellende Werbemaßnahmen verzichten, dafür für Werte einstehen die mir sympathisch sind, sage ich es nur zu gerne weiter. Immer noch suche ich nach einem veganen Ratzfatz-Nagelackentferner und veganer Mascara mit Wumms. Ich wäre dankbar für eine Markenempfehlung mit persönlichem Erfahrungsbericht. Ich sollte Beautyblogs lesen!? Zurück in meine Welt. 😉 Ich bette mich bereits
in Urbanara-Bettwäsche, im Bad hängen Handtücher, der Weg in mein Heim
geht über eine besternte Urbanara-Fußmatte. Jahrelange Produktprüfung – erfolgreich bestanden.

Spätestens seit meinem “Ich nehme das was Du nicht willst – ethisch shoppen”-Post wisst Ihr, dass neues Neues bei mir selten einzieht. Umso größer war an den letzten Wochenenden die Freude der Ersteinweihung!

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck, Frühstück im Garten

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck, Frühstück im Garten

Sommerbedingt sah ich mich
mit üppig Über und Wurf schon vor der Bestellung mit
ihm im Garten- statt Zimmerbett. Hautschmeichelnd aus 100% Baumwolle. Synthetik ist mir nix und Wolle ist mir wiederum im Sommer nix und einer reicht und der isses jetzt. Farbe? Ein Gefühl… blau, dunkelblau.
Ich liebe Dunkelblau. Dazu ein weiß bekreuztes Kissen und als Schmankerl obenauf, Keramik in
blau-weiß, die wunderbar meinen Bestand ergänzt. Also aufgestanden und drei Schritte rüber zum Tisch.

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck, Frühstück im Garten

Weil
Gutes Ding manchmal Weile haben will, dauerte es ein bisschen mit der
Lieferung. Teller wollen gefertigt werden, der Weg aus China ist weit
und wenn ich darauf vertrauen kann, dass am anderen Ende meine
Wertschätzung der Ware in Form von u.a. gescheiten Arbeitsbedingungen und
Lohn ankommt, warte ich doch nur zu gern! Und: Urbanara mildert die Wartezeit durch Preissenkung. 

Spätestens beim späten Frühstück ist die Warterei eh vergessen. Wasser fehlt, der Tee kütt… Ich mag den unregelmäßigen Rand der Onuma-Wartekeramik, die
Farben und verschiedenen Muster. (Es ist spülmaschinensicher.) Dazu meine Holzfundstücke von diversen 2.Handläden und Flohmärkten – mein Geschmackszentrum jubelt!

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck, Frühstück im Garten
Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck, Frühstück im GartenUrbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck, Frühstück im Garten
Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck, Frühstück im Garten
Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, HolzbesteckNach sommerfrischem Blauweiß wechselt es im Waldgarten zu angeherbstem
Blaubraun. Erst lag ich anne Decke, mittlerweile immer öfter drunter, bis sie dann irgendwann dem Schlafzimmerbette ganz allein gehört.

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck
Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, HolzbesteckKennengelernt habe ich Urbanara als “die mit der schönen schlichten Bettwäsche”. Informiert, gefiel mir der Anspruch von Wertigkeit. Anlässlich der Kooperation habe ich genauer nachgelesen und nachgefragt.

Claire Davidson und Benjamin Esser gründeten vor knapp fünf Jahren Urbanara mit dem Anspruch an hochwertige Qualität, Tranzparenz und Bezahlbarkeit. Urbanara kauft direkt beim Hersteller, verzichtet auf exzessives Marketing und das schlägt sich im Preis nieder.

Urbanara steht für verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, traditionelles Handwerk, nachhaltige Produktionsprozesse, Achtung von Mensch und Tier und regionale Förderung. Viele Produkte sind nach Richtlinien von Zertifikaten und Gütesiegeln gefertigt. Nicht alle Gütesiegel entsprechen meinem ganz persönlichen ethischen Empfinden, aber die im Qualitätsversprechen formulierten Punkte und die Transparenz geben mir ein gutes Gefühl bei der Auswahl.

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck

Wenn ein neues Produkt gefunden ist, wie
lange dauert etwa die Prüfung auf Umwelt-, Mensch- und Tierfreundlichkeit der
Produktionskette bis es uns Kunden angeboten wird, wie läuft das ab? 

Bevor wir eine Zusammenarbeit mit einem Hersteller eingehen, machen wir uns ein umfassendes Bild über die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter und versichern uns, dass auf Kinderarbeit verzichtet wird. So unterschreibt jeder Hersteller unser Supplier Manual mit einem „Code of Conduct“. Es gibt natürlich Länder, denen in Hinblick auf Arbeitsbedingungen aufgrund der sozialen Lage im Land besonderes Interesse entgegengebracht wird. Produzenten in China, z.B., besuchen wir regelmäßig. Generell besuchen wir so viele Produzenten wie möglich und machen uns vor Ort ein eigenes Bild. Aufgrund der Größe des Unternehmens müssen wir uns teilweise aber auch auf Kontrollen von zertifizierenden und akkreditierenden Parteien verlassen (zum Beispiel das „Care & Fair“ bei Teppichen aus Indien). Vom anschließenden Designentwurf bis zum Produkt auf der Webseite vergehen dann ungefähr 3 Monaten. Nach der Produktion durchläuft das Produkt bei uns intern übrigens nochmal eine Qualitätskontrolle. Und erst, wenn die Kollektion von den Qualitätstest bestanden hat, findet der Kunde das Produkt online.

Wie
oft wechseln die Produkte, was bleibt?

Wie
alle Marken entwickeln wir jedes Jahr eine Frühjahr/Sommer- und eine
Herbst/Winterkollektion. Jede Woche gehen neue Kollektionen online.
Bei saisonalen Produkte wie Hamamtüchern oder Strandaccessoires gibt
es jedes Jahr andere Farben oder Muster. Das übrige Sortiment ist
sehr beständig, da wir ja eher zeitloses Design im Sortiment haben.
Es gibt Klassiker wie unsere Wolldecke Gotland, die schon seit Launch
der Seite im Portfolio zu finden ist.
 

Woher kommt zum Beispiel meine Tagesdecke?



Tagesdecke Anadia wird von einem portugiesischen Partnerunternehmen für uns hergestellt. Unser Partner ist dabei ein seit Generationen bestehendes Familienunternehmen, das sich auf die Verarbeitung von feinster Baumwolle spezialisiert hat. Das Unternehmen stammt aus Guimarães, im Norden Portugals, eine Region, die seit jeher auf die Verarbeitung von Textilien spezialisiert ist und die für uns daher besonders interessant ist, da wir immer auf der Suche nach den besten Herstellern sind, die unsere Leidenschaft für Qualität und beste Verarbeitung teilen.

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck

Urbanara, blau, Wohnen in blau, Wohnen in Köln, Diskokugel, Fairtrade, Fair, Ethisch, 2.Hand, Gartenbett, Garten in Köln, Tagesdecke, blaues Geschirr, blauweiß, Holzbesteck

Uuuund, wie findet Ihr mein neues Blau???

Ich bedanke mich für die Kooperation mit Urbanara, den so netten Kontakt + wünsche Euch einen schönen Spätsommer und Frühherbst. Vielleicht in Blau?

Liebe Grüße 🙂 Maren

14 Kommentare

  1. Manchmal ist Werbung nicht nur nützlich, sondern obendrein noch sinnvoll und schön. Urbanara begleitet mich in Form einer Wolldecke schon einige Jahre und ich mag Qualität, Preis, Werte. Im städtischen Gartenparadies macht sich der Überwurf mehr als gut. Und den Sommer erhälst du mit diesem Fußoutfit noch ein wenig länger. Schön, schön! <3

  2. Wundert mich irgendwie nicht, Du und Urbanara!
    Ich mag die Leut's, die Philosophie und das Zeugs auch sehr gerne! Fein ausgesucht, fein präsentiert! Jod jemacht, Maren! ❤️

  3. Sehr schön! Dunkelblau ist so gar nicht meins – die Produkte und dein Gartenbett dafür umso mehr 🙂 ich blicke noch mal neidisch rüber und plane meine neue Bettwäsche.
    Einen schönen Montag Morgen und
    liebe Grüße, Anja

  4. Liebe Maren,

    kürzlich habe ich mich zum ersten Mal bei Urbanara umgesehen und habe viele tolle Sachen entdeckt! Bei dem Geschirr, das Du Dir ausgesucht hast, gefallen mir besonders die wundervollen Muster! hab ganz viel Freude an Deinen neuen Sachen, vor allem mit der schönen Tagesdecke!

    Liebe Grüße, Kathrin

  5. Ach wie schön! Ein paar der Geschirrstücke darf ich auch mein eigen nennen – und mag sie sehr!
    Meine vegane Freundin meint, Balea oder Alverde hätte zu bieten, was Du suchst. Vielleicht ists einen Versuch wert?
    Liebe Grüße! Julika
    Und ja: den September über mach ich auch noch frei! :))

    • Oh ja, Geschirrtücher.. da werde ich zu gern (zu oft) schwach.

      Herzlichen Dank für den Tipp zum Wimpernschwung! Ich meine da habe ich schon mal erfolglos geschaut, aber laaange her – ich gucke!!! 🙂

      Schönen Freiseptember! 😉

  6. Ein wundervoller Shop – ein wundervoller Beitrag mit ganz bezaubernden Bildern! Ich liebe Urbanara auch total und habe es auch mal in einem Beitrag vorgestellt, weil man dort wirklich supertolle Dinge findet, besonders die Textilien haben es mir angetan ♥.
    Noch habe ich mir von Urbanara nichts gegönnt, steht aber weit oben auf meiner Wunschliste. Wer weiß, vielleicht ja diesen Herbst und dann auch in meiner aktuellen Lieblingsherbstfarbe Blau :-D!
    Liebe Grüße, Souhela

  7. Dein Dunkelblau ist toll! Ich mag es schon lange als Kleidung und habe es für diesen Herbst/Winter auch für meine Wohnzimmer entdeckt. Toll dazu Kupfer, Gold und Holz. Sehr schön! Liebe Grüße, Rahel

    • Geht mir auch so, Rahel. Zum Glück ist Blau seit ein paar Jahren endlich mal wieder Mode – was hab ich mich schon bekloppt gesucht! 😉 Die Farbkombi die Du nennst – mag ich sehr! LG 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.