Feiertag mit Glasvasengold [DIY]

Mit sattem Grün in goldiger Vase → FROHE PFINGSTEN !
Im Colour Dipping Fieber war mir nach Gold. Und diesmal nicht mit Holz wie hier oder hier oder mit Porzellan, sondern mit Glas. Ich stellte mir vor, es würde nicht zu pompös, sondern schlicht wirken, edel ohne Trutsch. Und? Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

DIY, Colour Dipping, Glas gold färben, Sprühlack, Vasen lackieren, Upcycling




Wie geht’s?

– Goldener Sprühlack
– Klebeband
– Altpapier
– Schere
– Glasvase, -karaffe, -becher, -schale, …

Das saubere Glasgefäss, wo keine Farbe hin soll abkleben und zur Verlängerung Altpapier nutzen. Dann gemäß Sprühflaschenhinweis die Dose schütteln und eine erste Lage aufsprühen, nicht zu viel, sonst gibt es Nasen/Lacktränen. Je nach Ergebnis trocknen lassen und noch mal sprühen. Dann kann das Altpapier auch schon entfernt und das Klebeband vorsichtig abgezogen werden. Und dann?

Grün rein, freuen und die freien Tage genießen.
Liebe Grüße . Maren

10 Kommentare

  1. Liebste Minza,
    du hast einfach Zauberhände, egal ob beim Arrangement oder beim Drücken des Auslösers! Fabelhaftes Grün an einem bewölkten Regentag 😉

    Fühle dich gedrückt und geherzt..☼
    Franse

    • Hach, die Franse… so schöne Worte, danke Dir! Und – bei uns scheint die Sonne! Schon den ganzen Tag! Ich hoffe, bei Euch hat es sich ebenso für heute ausbewölkt!!!?

      Jebützt + jedrückt 🙂 Minza

    • Du glaubst gar nicht wie schön ich es finde, das zu lesen. Mir geht das Wettergenörgel um mich rum gehörig auf den Zeiger, nicht das Wetter! Denn – Du sagst es!!! 🙂

  2. Hallo Minza,

    ganz tolle Bilder von Dir und das Grün sieht Hammer aus !!!!!!! ♥♥♥♥♥

    ich wünsche Dir nochmal schöne Pfingsten ♥

    LG Petra

  3. schöner grünmix… tolle bilder!… dazu das kleine bisschen gold… sehr schön!

    liebe grüße,
    julia

    • Du hast meinen liebsten Spiegel entdeckt! 🙂 Die Jahre sind nicht spurlos an ihm vorüber gegangen, aber/deswegen mag ich ihn so mit seiner geschwungenen Form!

      Danke Dir + liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.