Die Stadt die es nicht gibt – CityLeaks

So hieß die Ausstellung anlässlich des City Leaks Festivals in Köln, stattgefunden hat sie in einer Halle des Carlswerk-Gelände in Köln-Mülheim. Kaum Zeit hatte ich in diesem Jahr für’s Festival und so ging es nach der Arbeit ratzfatz für ein Stündchen zur Ausstellung. Die Eindrücke sind mir zu wertvoll, als sie für mich zu behalten. Ich schreibe gar nicht viel, die Exponate sagen genug, ich hoffe es kommt rüber + ich empfehle den hinterlegten Links auf die Seiten der Künstler zu folgen. Zur Sache.


Ich ahnte es, aber dennoch war es gut die Intention der Ausstellung, des Titels noch mal nachlesen zu können. Sowas wie “jeder hat seine Wahrheit, eine Wahrheit gibt es nicht”.


Zitat der Ausstellungsbeschreibung:

Die Ausstellung hinterfragt wie diese Dialektik unser Leben
in der Stadt beeinflusst und wie räumliche, soziale und emotionale Strukturen
unsere Verhaltensmuster prägen, aber auch, welche Verantwortungen und
Handlungsspielräume für das Individuum entstehen. Die Positionen in der
Ausstellung thematisieren den urbanen Raum, indem sie sich an Raumtheorien
bedienen und diese künstlerisch verhandeln. Sie spielen mit den Merkmalen und
Funktionen der mannigfaltigen Räume, aus denen sich der städtische Kosmos
konstituiert. So vielfältig wie der urbane Raum und die Menschen, die in ihm
agieren, so vielfältig sind auch die ausgestellten Werke.

Skylines – Elfo (Italien)

Fair Play – Doma (Argentinien)

Farbstudie – Daniel Lisson (Deutschland)

Red Carpet – John Trashkowsky (Schweiz) “Über Leichen gehen”

Gestalt – Tina Hage (Großbritannien)

Tasse mit Fleck, stummes DJ-Pult und pinker Luftballon – Irgendjemand (Deutschland)

Okkupiert X – Damian Weber (Deutschland) “Luftblase im Raum”

Fantastic Cities, Aida Gomez (Spanien)

Overexposed (US Geheimdienstmitarbeiter), Paolo Cirio (Italien)

Skulptur, lebensroß, Mark Jenkins (USA)

Nach der Ausstellung sah ich überall “Stadt”. Seht Ihr sie? Die Städte, Länder, Straßen, Seen… im Bodenpuzzle vor der Ausstellungshalle.

Liebe Grüße : ) Maren

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.