Dellengriff + Tränenglück

Ich liebe sie sehr. Die kleinen Vasen oder Schnapspinnchen oder für was auch immer sie gedacht sind. Geerbt habe ich sie, viele Jahrzehnte alt. Sie haben Dellen an den richtigen Stellen. Für Finger und Daumen und das Nass landet vortrefflich im Gaumen. (Und was sich reimt ist gut.)

Den Tränenden Herzen die im Garten wachsen war es so schwer, sie lagen fast am Boden. Mit Stab und Band erhoben, wippen sie nun wieder. Zwei Zweige sind der Rettung zum Opfer gefallen. Da stehen sie nun am Bettrand. Nicht lebensmüde, sondern wackelfroh.

Liebe Grüße! M.

Mitgemacht beim Friday-Flowerday beim Holunderblütchen.

27 Kommentare

  1. Tränende Herzen – so hübsch sie sind, ich wollte sie nicht im Garten. Der Name macht mich irgendwie abergläubisch. Abgeschnitten in der Vase wirken sie fast künstlich!

    • Ach, das mit dem Aberglauben kannte ich noch nicht! Aber da sie länger da wohnen als ich und ich nicht abergläubisch bin, wackeln sie weiter – die freudentränenden Herzen!? 😉 Mit der Wirkung im Glas geht es mir ähnlich. So wirklich gehören sie auch für mich nicht ins Glas. Aber der Rettung wegen … Liebe Grüße!

  2. Ein tolles Schnapsglas und das tränende Herz sieht sehr hübsch darin aus! Mich erinnert es an meine Kindheit in unserem Schrebergarten, da wuchs das tränende Herz auch und wurde besonders von den Großeltern sehr geliebt ☺
    Liebe Grüße von Annika

  3. ganz und gar bezaubernd sind die vergnüglichen herzen. es sind ja sowieso freudentränen!
    ganz herzlichst, mano

  4. Sie sehen sehr schön aus- deine tränenden Herzen. Wir haben sie auch im Garten, aber ich habe sie noch für die Vase geschnitten. Danke fürs Zeigen und für deine Gedanken dazu.
    Gruß von
    heiDE

  5. Tränende Herzerl – soooo schön! Ich liebe sie – und ich habe sie auch gaaaanz NEU in meinem Garten – und sie blühen auch schon ein bisserl – für mich sind die Blüten sowieso ein Wundergebilde der Natur. Wer hat ihnen nur gesagt, dass sie genau so ausschauen müssen?

    Mil besitos Christl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.