Das Q-Tip-Haus

Heute mache ich bei Julia von Philuko mit und Ihrer wunderbaren Blogparaden-Umsetzung zur Huldigung der Kinderkunst: 

KIND OF ART


Mein erster Beitrag ist das Q-Tip-Haus von meinem Neffen, zu dem Zeitpunkt war er 9 Jahre alt. Einmal weggeguckt und schon hatte ich ein Haus an der Küchenwand. Zu schade, dass es den Umzug nicht heil überstanden hat. Er weiß was ich mag und ich liebe seine Ideen!

Wer macht noch mit? Alle gesammelten Werke gibt es hier → bei Philuko.

Liebe Grüße 🙂 Eure Minza

8 Kommentare

  1. Oh, wie toll, dass du dabei bist – bzw. dein lieber Herr Neffe! Das Haus ist super!!! Auf die Idee, mit Q-Tips zu werkeln, sind wir bisher nicht gekommen!! 😀 Liebe Grüße!!

  2. ich schaffe es gerade mal wieder bei den Helden dabei zu sein…
    mal sehen, ob ich demnächst auch was für philuko finde.
    Aber so ein haus habe ich noch nicht gesehen… hätte ich das mal im Studium zwecks Modellbau gewußt 🙂

  3. oh, das ist gut! die wattestäbchen hab ich vor nun doch schon einiger zeit zu helden erkoren, ohne aber ihre verwendung als baumaterial zu bedenken. das hebt sie jetzt gleich noch ein stück höher aufs podest.

  4. Dein Neffe ist auch ein Statikkünstler. Drei Räume in einem offenen Haus mit großen Innenhof – das würde mir gefallen darin zu wohnen… Lieben Gruß zu Dir Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.